Eheglück und Kindeswohl

Unsere diesjährige Tagung spannt einen ambitionierten Bogen über
alle Facetten von der Schwangerschaftsplanung bis hin zur Geburt
und die Zeit danach.
Die besonderen Bedingungen bei unerfülltem Kinderwunsch,
nachhaltige Effekte vorgeburtlicher Einflüsse in der Schwangerschaft
auf die weitere kindliche Entwicklung und Emotionsregulation werden
ebenso thematisiert, wie die Methoden der Reproduktionsmedizin,
mit denen das Elternglück heute sehr häufig angestrebt wird und die
die Frage aufwerfen, wo das technisch-kommerziell Machbare an
ethische Grenzen stößt und wie sich die Einstellung der werdenden
Eltern zur Schwangerschaft und zum Kind dadurch verändert.
Über Mechanismen der Epigenetik könnten sich auch vorgeburtliche
Einflüsse, in positiver oder negativer Hinsicht, langfristig auf die weitere
kindliche Entwicklung auswirken - womit nicht zuletzt das Verhalten
der Eltern in der Schwangerschaft noch stärker ins Blickfeld rückt und
kritisch hinterfragt wird, und sich die Frage nach der Rolle der Resilienz
in diesem Zusammenhang stellt.
Wie kann eine gelingende Elternschaft unter all diesen Bedingungen
sich entwickeln?
Mit dieser Tagung wollen wir Eltern Mut machen, sich auf das „Erlebnis
Kind“ einzulassen.

​Programm siehe Link